Welches Zaumzeug für mein Pferd

Was für ein Zaumzeug für mein Pferd?

Hier finden Sie unsere Tipps für Ihren Einkauf. Was für ein Zaumzeug für mein Pferd? Welche ist die passende Trense? Ihre Ursprünge haben sie im Pferdesport, wo das Pferd von einer bestimmten Ausrüstung geleitet wird: Das Zaumzeug. Nicht richtig passende Zäume können schwerwiegende Folgen für Ihr Pferd haben.

Die Trense ist aus drei Teilen aufgebaut, dem Strickelement, dem Nasenriemen und den Zügeln. Ihre Interaktion löst gewisse Druckstellen aus, die zur Kontrolle des Equipments beitragen.

Sie befinden sich auf dem Kopf des Pferdes und in seinem Mund. Je nach verwendeter Prothese und Nasenriemen werden welche stimuliert. Indem er diese Punkte aktiviert, kann der Mensch mit seinem Pferd in Kontakt treten und ihm Anleitungen erteilen. Es wird zwischen Zaumzeug mit und ohne Zaumzeug unterschieden. Der Teil des Zaumzeuges befindet sich im Munde des Pferdes und beeinflusst gewisse Druckstellen.

Wenn möglich, sollte es nicht auf die Pferdezähne treffen - es schließt den zähnelosen Raum zwischen den Schneidezähnen und Molaren des Pferde. Abhängig von ihrer Zusammensetzung beeinflussen diese Faktoren das Maul des Springpferdes mehr oder weniger präzise. Auf der Seite des Mundstücks liegen Ösen, an denen die Leine angebracht ist. Der Nasenriemen ist eine Gurtkonstruktion, die die Maulmuskulatur des Pferdekörpers schont, indem sie eine weite Öffnung des Mundes verhindert. Durch die Verwendung des Nasenriemens wird die Muskulatur geschont.

Ständiges Ziehen am Unterkiefer kann zu einer Krämpfe bildung der Kaufunktion der Muskulatur des Kaumuskels mit sich bringen. Durch ein Nasenband wird diese angeborene Funktionalität gefördert, indem das Pferd seinen Oberkiefer entspannen kann. Sie trägt den Backen und damit die Mundaktivität des Tiers. Zusätzlich werden die Pferdezähne gegeneinander gepresst, was die Kaubelastung der Kaimuskulatur dauerhaft eindämmt.

Es sollten immer zwei Fingern zwischen dem Gurt und der Haut des Pferde liegen. Gerne informieren wir Sie, welches Model Ihren Wünschen und denen Ihres Ponys nachkommt. Die Trense beinhaltet auch die Leine. Er überträgt den Reiterzug auf das aktive Element des Springpferdes und kann so die Druckstellen auslösen. Das Fahren erfolgt mit Zügeln, die Grundarbeit mit Longierleinen oder Doppellongenleinen und das Fahren mit Zügeln.

Du hast die Wahl: Es gibt weite, enge, geschlossene und geöffnete Leinen aus verschiedenen Werkstoffen. Welche Trense für Sie die passende ist, richtet sich nach der Reitweise und den körperlichen Voraussetzungen Ihres Lieblings. Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass es gut auf dem Kopf des Pferdes liegt, damit sich das Pferd beim Fahren nicht verletzt.

Bei sehr empfindlichen Pferden gibt es auch Zaumzeug.

Mehr zum Thema