Zuchtpferde

Pferdezucht

Hengste und Stuten Erstklassige Passage und ausgezeichnet für den Reitsport - Zuchtpferde sind in jeder Beziehung die fast vollkommenen Repräsentanten ihrer Zucht. Unter den Begriff Zuchtpferde gehören alle Tiere, die aufgrund ihrer hervorragenden rassentypischen Merkmale für die Pferdzucht ausreichen. Er entspricht dem angestrebten Ziel seiner Zucht bestmöglich und wird nach den Merkmalen Pedigree, Außen- und Innenbereich, Eigen- und Nachwuchsleistung und Gesunderhaltung errechnet.

Ungeachtet dessen ist es immer notwendig, die Zuchtpferde in das Gestütsbuch der entsprechenden Zucht aufzunehmen, was nur durchgeführt wird, wenn die Leistungstests bestanden wurden. Der Hengst muss sich im Rahmen der Kör- und Leistungsprüfung bewähren, während die Stuten eine Leistungsprüfung durchlaufen. Danach kann die Anmeldung im Deckbuch stattfinden, wenn es sich um eine mind. drei Jahre alte Stutenin betrifft, denn nur in diesem Lebensalter ist die physische Ausprägung für eine Deckung weit genug vorangeschritten.

Entscheidend für die Zucht sind sowohl die Erbfähigkeit und die genetische Disposition entsprechend ihrer Ahnentafel als auch die Leistung, das In- und Äußere und die Fahrbarkeit. Zu jeder Spezies gehören zumeist besonders berühmte Zuchtpferde, die die Entstehung der Zuchtlinie mit ihren Abkömmlingen prägten. Weil bei der Stutenzucht in der Regelfall nur bis zu sechs Nachwuchstalente heranwachsen, die Hengst aber ihre eigenen Vererbungslinien aufbauen können, steht diese bei der Herkunft eines Hengstes oft im Mittelpunkt.

Schon immer wurde die Pferderassenzucht für die geplante Fortpflanzung von Tieren eingesetzt, um die Eigenschaften der Zucht sowie ihre Leistung und gesundheitliche Situation zu optimieren oder zu bewahren. Dabei kommen unterschiedliche Zuchtmethoden zum Tragen, darunter die reine Zucht mit einem geschlossenen Herdbuch. Hier werden ausschliesslich Zuchtpferde der gleichen Art zusammengeführt, wie es z.B. beim arabischen oder britischen Reinrassigen der der Fall ist.

In der Mischzucht dagegen werden zwei Arten miteinander kombiniert, um die guten Seiten zu kombinieren. Oftmals kommt aber auch die Veredelung an die Reihe, bei der zielgerichtet ausgesuchte Rassenvertreter für die Veredelungseinbindung in eine Nation selektiert werden. Die Zuchtpferde haben einen hervorragenden Pedigree und eine ausgezeichnete Veranlagung, was sie ideal für die Zucht von Pferden macht.

Sie kommen dem Ideal der Fortpflanzung sowohl äußerlich als auch charakterlich sehr nah. Unabhängig davon, ob es sich bei dem Hengst oder der Stute um einen Bruthengst oder eine Stutenfamilie handelt, müssen die Zuchtpferde den für die jeweilige Sorte festgelegten Zielen so nah wie möglich sein. Die Aufzucht von Pferden mit tadellosen Eigenschaften sollte nicht nur körperlich, sondern auch in ihrem Charakter entsprechend den Bedürfnissen ihrer jeweiligen Sorte auffallen.

Wenn möglich, sollte das Innere dem Zuchtgedanken entsprechen. Die Zuchtpferde sollten die ihrer Tauglichkeit und ihrem Einsatzbereich im Reitsport entsprechende Gangart sehr gut beherrscht haben und sich mit stimmigen Bewegungsabläufen auszeichnen. Egal ob Stuten oder Zuchthengste, Arabisch oder Holsteiner, eine Vielfalt von Hengsten und pferdegerechten Stuten steht im Internet zum Kauf bereit. Interessierte können sich durch die Angabe von Suchbegriffen wie z. B. Sorte, Lebensalter und Kaufpreis rasch und unkompliziert einen Gesamtüberblick verschaff.

Mehr zum Thema